Vita

Margarete Rosen

Herzberührerin und ÜberLEBENsTrainerin,

Ausbilderin für „Achtsame Berührung“ und Therapeutic Touch

Margarete Rosen Foto: Gudrun Petersen www.einzelbilder.com

Margarete Rosen
Foto: Gudrun Petersen
www.einzelbilder.com

Ich wurde 1962 in Buir bei Kerpen geboren. Meine Ausbildung zur Chemielaborantin absolvierte ich an der FH Aachen. An der RWTH Aachen arbeitete ich in der Buchhaltung und war als Ausbilderin für Bürogehilfinnen und Kauffrauen für Bürokommunikation tätig. Hier habe ich gemerkt, dass Ausbilden, Lehren und Unterrichten mir sehr liegt.

Als bei meinem Sohn 2001 Epilepsie diagnostiziert wurde, habe ich mich auf den Weg gemacht und alternative und komplementäre Methoden gesucht, um ihm zu helfen. Über Reiki bin ich zu Therapeutic Touch gekommen.

Seit 2004 arbeite ich mit Therapeutic Touch und habe eine fundierte Ausbildung an der International School of Therapeutic Touch and Energy in Therapeutic Touch und Energiearbeit durchlaufen. Die Prüfung zum Therapeutic Touch Practitioner habe ich 2009 bei Therapeutic Touch NRW abgelegt.

Von 2004 bis 2020 habe ich meine Kenntnisse fortlaufend in Seminaren, unter anderem bei Diane May, NH-PAI Inc., USA, und Martine Busch, VAN PRAAG-Instituut, NL. erweitert und vertieft. In den Niederlanden und Deutschland habe ich mich bei verschiedenen Netzwerken engagiert und weitergebildet.

Kontakt und Austausch zu anderen Practitionern im In- und Ausland sind für mich sehr wichtig. Sehr spannend finde ich es, immer wieder andere Energiearbeiter und ihre Methoden kennenzulernen. Deshalb lade ich Sie herzlich ein bei mir vorbeizuschauen.

Seit 2004 habe ich als Therapeutic Touch Practitioner zahlreiche Erfahrungen mit verschiedenen Krankheitsbildern wie Epilepsie, ADHS/ADS,  Depressionen, Diabetes, Operationswunden, Burnout, schweren chronischen Erkrankungen, Alzheimer, Demenz gesammelt.

Ich bilde seit 2010 Interessierte zum Therapeutic Touch Practitioner aus und gebe als Dozentin in der Erwachsenenbildung seit 2015 Weiterbildungsseminare.

Seit 2020 biete ich die von mir entwickelte Methode „Achtsame Berührung nach Margarete Rosen“ an. Anwendungen, Prozessarbeit, Workshops, Weiterbildungsseminare und Ausbildungskurse sind auf das achtsame energetische Miteinander ausgerichtet.

Ein weiteres wichtiges Anwendungsgebiet, das mir sehr am Herzen liegt, sind Frauen mit ihren sehr speziellen Anliegen. Hier kann energetisches Arbeiten auf vielschichtige Weise unterstützen. Besonders für Frauen habe ich den Kurs „Sei eine Herzberührerin“ und die Anwendungsmethode „Herzberührung“ entwickelt.

Manche Anliegen sitzen so tief, dass sie mehr Zeit bedürfen. Als ÜberLEBENsTrainerin biete ich dazu Prozeßarbeit an. Ein klarer Rahmen und ein sicherer Raum geben die Möglichkeit zur Entfaltung. So wird das Leben wieder lebenswert.

Ich finde es faszinierend Menschen auf ihren Lebenswegen zu begleiten und dabei zu erleben, wie ihre ureigenen Fähigkeiten zu Tage treten.

Kommentare sind geschlossen.