Drei Frauen und ein Sommer

Raus aus dem miesen Regenwetter und rein in eine sonnige Liebesgeschichte!

Sommerlich leicht wird eine alte, eine wiederentdeckte und eine neue Liebe humorvoll erzählt. Herzhaft loslachen ist gewollt!
Liebesturbulenzen mit Schmunzelfaktor, das ist „Drei Frauen und ein Sommer“ von Lucinde Hutzenlaub.

Ich brauchte einen wärmenden Gegenpol zu unserem miesen Maiwetter, da kam das Buch gerade zur richtigen Zeit.

Drei Frauen und ein Sommer, Lucinde Hutzenblaub, Foto: Randomhouse

Der Proglog versetzte mich ins letzte Kriegsjahr und erzählt die tragische Liebe zwischen Elsie und Kurt.

Dann wurde ich in die Jetztzeit katapultiert und erlebte wieder das Scheitern einer Bezeihung. Doch dann geht es Schlag auf Schlag. Erst erschien mir die Haupdarstellerin Kicki leicht nervig. Schnell änderte sich dies. Sie stolpert von einer lustigen Szene in die nächste. Gleichzeitig erfahren wir einiges über ihre Tante Elsie und ihre Mutter Helga. Zwei gegensätzliche Charaktere, die beide Kicki lieben.

Um Elsie aus dem Sanatorium zu holen begeben sich Kicki und Helga auf eine abenteuerliche Autofahrt, die damit endet, dass Kicki vor einen Traktor fällt. … und die Geschichte nimmt ihren Lauf in und um den fiktiven Ort Ehrenweiler. Immer wieder wechselt das Erzählte zwischen heute und Elsie`s Erinnerungen und Kicki stolpert weiter in verschiedene Situationen hinein, die mich herzhaft lachen liessen.

Das Nachwort der Autorin zu ihren Protagonisten und ihrer eigenen Familie ist sehr berührend und erklärt die Wärme mit der die einzelnen Personen dargestellt werden.

Ich habe das Buch verschlungen, zum Glück habe ich gerade Zeit dafür, und kann es allen, die eine gut erzählte Geschichte mit sehr humorvollen Szenen lieben, wärmstens empfehlen.

Deine
Margarete Rosen

Findest Du den Beitrag informativ? Dann teile ihn mit anderen, in dem Du auf die Button unter dem Text klickst.

Du  möchtest Unterstützung für Dein persönliches Anliegen in Form einer Anwendung erhalten, vereinbare einen Termin. Natürlich werden die Hygienevorschriften eingehalten.

Eine kleine persönliche Anmerkung:
Ich stelle auf meinem Blog gerne Bücher, Arbeitsmaterialien, Personen zu verschiedenen Themen vor, weil ich überzeugt bin, dass das Buch / die Arbeitsmaterialien / die Arbeit einer Person gut ist. Oft ist ein Interview mit der/dem AutorIn dabei. Dies mache ich vollkommen unendgeltlich und erhalte auch sonst keinen Vorteil daraus, außer dem Vergnügen mich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Da ich dieses Buch hier vorstelle, kennzeichne ich, auf Grund der für mich unklaren Rechtslage in Deutschland, diesen Beitrag als Werbung. Ich verdiene an diesem Beitrag keinen Cent, sondern gebe nur meiner Meinung Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.