Eine ganz besondere Zeit!

Nachbarschaftliche Weihnachtsgrüße

Die nette Geste eines Einzelnen wird zu einer Schneeballaktion!

Seit Tagen sehe ich Nachbarn wie sie von Haus zu Haus gehen und Briefe einwerfen. Auch wir finden diese Briefe in unserem Briefkasten. Was ist los?

nachbarschaftliche Weihnachtsgrüße

Der derzeitige Lockdown hat uns auch in den Niederlanden getroffen. Wir wohnen grenznah zu Aachen im Dörfchen Vaals. Hier wohnen viele Deutsche, Niederländer und Menschen aus anderen Regionen der Welt friedlich nebeneinander. Früher sah ich die Nachbarn oft auf der Strasse stehen und sich unterhalten. Doch die Corona-Pandemie hat dem ein jähes Ende gesetzt. Man hält Abstand, wechselt auch schon mal die Strassenseite und redet nicht mehr so oft miteinander.

Vor einer Woche sah ich einen Nachbarn von Haus zu Haus gehen und in jeden Briefkasten Post einwerfen. Zuerst habe ich mir nicht viel dabei gedacht. Doch jeden Tag finden wir mehr Briefe von unseren Nachbarn, selbst von solchen, die wir nur kurz grüßen, in unserem Briefkasten. Es sind weihnachtliche Grüsse und Wünsche. Das hat mich tief berührt. Deshalb habe ich heute eine Stunde Zeit investiert und Weihnachtskarten gemalt und gebastelt. Diese dann mit einem kurzen Gruß in deutsch oder niederländisch für unsere Nachbarn versehen. Das Wetter war mir hold und es hörte auf zu regnen, so dass ich Postbote spielen konnte. Dies erinnert mich an meine Kindheit, als ich für die ganze Familie Karten bastelte und diese im Dorf verteilte.

Diese Aktion freut mich sehr. Sie bringt Lichtblicke in meinen Alltag. Wie geht es erst den Rentnern und alleinstehenden Menschen in unserer Nachbarschaft oder den frisch Zugezogenen, die sonst wenig Post erhalten. Die Karten sind zum Teil selbst gebastelt oder mit bunten Stiften geschrieben. Ich kann an der Schrift erkennen, dass auch ältere Menschen sich viel Mühe mit ihrer Karte gegeben haben.

Jede einzelne Karte ist ein wunderbares Zeichen für Nächstenliebe und läßt mich hoffen, dass diese schwierige Zeit uns als Menschen zuammenrücken läßt. Natürlich ohne die Abstandsregeln zu mißachten.

Deshalb fällt mein Weihnachtsgruß an Dich heute etwas anders aus.

Frohe Weihnacht

Ich wünsche Dir viele Karten in deinem Briefkasten.

Auch wünsche ich dir Zeit und Muse selbst einige Karten zu schreiben und zu verteilen. Denke auch an den oder die, die du nicht so gut kennst.

So machen wir alle gemeinsam dieses Weihnachten wieder zu einer ganz besonderen Zeit.

Ich wünsche Dir und allen deinen Lieben eine gute und besinnliche Weihnachtszeit, ein schönes Fest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2021. Möge es viele gute Momente für uns bereithalten.

Ich habe noch ein kleines Geschenk für dich. Schau mal in den Beitrag „Orakeln in den Rauhnächten“ hinein, darin verschenke ich ein Set Orakelkarten.

Gleib gesund!
Deine Margarete Rosen

Findest Du den Beitrag informativ? Dann teile ihn mit anderen, in dem Du auf die Button unter dem Text klickst.

Du  möchtest Unterstützung für Dein persönliches Anliegen in Form einer Anwendung erhalten, vereinbare einen Termin. Natürlich werden die Hygienevorschriften eingehalten.

7 Kommentare

  1. Liebe Margarete,
    ganz herzlichen Dank für’s Teilhaben an der WeihnachtskartenNachbarschaftsGeschichte und Deine Wünsche.

    Tatsächlich habe ich hier schon viele Karten aus dem Briefkasten holen dürfen – aus der Nachbarschaft und auch von Fern, was mich jedes Jahr auf’s neue freut. Die Karten bekommen bis zum 6. Dezember einen besonderen Platz im Treppenhaus – für jeden sichtbar. Danach verschwinden sie in der entsprechenden Weihnachtsbox für das aktuelle Jahr.
    Und – ich verschicke neben digitalen Grüßen auch jedes Jahr eine Menge „echter“ Weihnachtskarten und verteile die ein oder andere in der Nachbarschaft. Dieses Jahre im Sinne der Weihnachtsbotschaft „Hoffnung“ umso mehr.
    Denn – welche Prüfungen 2020 auch gebracht hat: Mögen sie uns gestärkt haben. Welche Veränderungen wir auch durchlaufen haben: Mögen sie uns zu neuen Perspektiven führen. Und welche Gefühle auch da sind: Mögen sie unsere Herzen noch weiter öffnen.

    Komm‘ gut ins Jahr 2021, dass hoffentlich viele schöne Überraschungen für Dich bereit halten wird!
    Herzlichst
    Silke

    • Danke liebe Silke. Deine Wünsche werde ich beherzigen. Sie versprechen Hoffnung auf ein schönes neues JAhr 2021. Bin gespannt, was es uns bringt. Auf jeden Fall werde ich weiterhin auf deinem Blog vorbeischauen.

  2. Liebe Margarete!

    Ja, ein Hoch auf die Wiederbelebung der BeAchtsamkeit, darauf, dass Menschen sich im Alltag gegenseitig mehr wahrnehmen 😉

    Ich hoffe, auch meine Karte ist inzwischen bei Dir angekommen.
    Liebe Grüße, Evy

    • Noch nicht liebe Evy, dafür ein kleines Päckchen. Habe dir schon eine separate Mail dazu geschrieben.Jetzt kann ich mich auf deine Karte freuen. Ich werde wieder einige Grußmails versenden. Habe leider nicht von allen meinen Kontakten die private Anschrift.

  3. Das ist wirklich eine schöne Geste. Ich habe noch einige Karten übrig und werde diese an meine Nachbarn im Haus verteilen. Bin auf ihre Reaktion gespannt.

    • Die Karten im Haus zu verteilen ist auch eine schöne Idee. Ich habe früher in einem Hochhaus gewohnt, da kannte man sich nicht wirklich. Da hätte so eine Aktion bestimmt zu mehr Kennenlernen geführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.