Einkaufen stresst!

Wenn du im Einkaufswagen auch Wut und Aggressivität hast

Durch die Maßnahmen zur Corona-Pandemie ist unser Leben auf ein Minimum an Aktivitäten reduziert. Selbst Einkäufe sollten so wenig wie möglich gemacht werden. Also gehe ich nur noch einmal in der Woche Besorgungen machen. Es tummeln sich relativ wenige Menschen in den Läden, die Regale sind nur halb gefüllt und einzelne Artikel sind immer noch schwer zu bekommen. Dies sind fremde und unwägbare Situationen.

Viele meiner Kontakte klagen, dass sie sich oft schon während des Einkaufens unwohl, schlapp oder gar aggressiv fühlen. Wenn sie zu Hause sind, halten sich diese Gefühle und es rappelt dann schon mal in der Beziehung zum Partner oder mit den Kindern. Kennst du das auch?

Wir werden von den Emotionen anderer überschwemmt.

Um diese Gefühle zu vermeiden hilft eine Technik, die sich „Erden“ nennt. Vielleicht kennst du den Begriff aus dem Yoga, Qi Gong oder einer anderen Meditationstechnik. Es ist das Bewußte verbinden mit der Erde. So bin ich ganz bei mir und andere Energien beeinflussen mich nicht. Ich verwende zum Erden gerne folgende kleine Übung:

Kleine Übung, um ganz bei sich zu bleiben

reinigende Energien

Stelle dich hüftbreit hin, die Knie sind leicht gebeugt. Der Rücken ist gerade und dein Kopf streckt sich nach oben. Atme tief ein und aus. Wenn du magst schließe die Augen.
Spüre in dich hinein. Wie geht es dir gerade?
Lockere alle Stellen, die schmerzen oder sich verspannt anfühlen.

Gehe nun langsam mit deiner Aufmerksamkeit in die Füße. Wie stehst du? Kannst du den Untergrund fühlen?

Atme weiter ruhig ein und aus.
Lasse nun langsam kleine zarte Wurzeln aus den Fußsohlen wachsen. Sie wachsen tiefer und tiefer und werden dabei stärker.
Kannst du die verschiedenen Erdschichten spüren? Lehm, Mutterboden, Sand oder Kies?
Vielleicht wachsen die Wurzeln auch um einen Felsbrocken herum.

Nun wachsen die Wurzeln in einen unterirdischen Fluss hinein. Dort werden sie sauber gewaschen. Alles was dich belastet und abgearbeitet ist, wird nun durch das klare Wasser weg gewaschen.

Und so wie Altes und Verbrauchtes abfließt, steigt ruhige Energie die Wurzeln hinauf. Sie füllt die Füße, die Beine, den Unterkörper, Oberkörper und fließt in die Arme bis in die Fingerspitzen. Dann füllt sie den Hals und den Kopf. Wenn die Energie oben angekommen ist, fließt überflüssige Energie wieder an den Wurzeln hinunter zum Fluss. So entsteht ein Geben und Nehmen bis du dich ruhig und ausgewogen fühlst.

Beende nun langsam die Übung in dem du die Wurzeln von der Erde löst. Komme wieder ins Hier und Jetzt zurück, öffne die Augen und schüttle Arme und Beine leicht aus.

Wie geht es dir jetzt? Ich hoffe, besser.

Diese Übung kannst du mehrmals am Tag machen, bis dein Körper sich daran gewöhnt hat. Danach brauchst du nur noch ans Erden zu denken und ruhige Energie strömt durch deinen Körper.

Mache diese Übung bevor du Einkaufen gehst, dann bleibst du besser bei dir und die Schwingungen anderer beeinflussen dich nicht mehr so sehr.

Die Zeiten des #StayAtHome bringen uns zum Einen viel freie Zeit, zum Anderen werden wir an unsere Grenzen gebracht. Beides in Balance zu bringen, hilft leichter durch diese schwierige Zeit zu kommen.

Carpe diem! Genieße jeden Tag!

Deine Margarete Rosen

Du  möchtest Unterstützung für dein persönliches Anliegen in Form einer telefonischen Beratung erhalten, vereinbare einen Termin.

Mein aktuelles Unterstützungsangebot

Du verspürst den Wunsch nach Unterstützung? Da du zur Zeit nicht in meine Praxis kommen darfst, biete ich dir eine telefonische Beratung für dein persönliches Anliegen nach Terminvereinbarung an. So können wir trotz der aktuellen Veränderungen, die unsere persönlichen Baustellen nicht unbedingt verringern, professionell und achtsam miteinander arbeiten.
Es ist wichtiger den je, in seiner Mitte zu bleiben und positiv in die Zukunft zu schauen. Was jetzt geschieht, hat einen tieferen Sinn für unser gesellschaftliches Zusammenleben auf allen Ebenen. Schauen wir also guten Mutes nach vorne und packen wir an, was ansteht! Schritt für Schritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.